Vorteile von Nickel-Metallhydrid-Akkus (gegenüber Li-Ion-Akkus)

Mittlerweile setzen sich Lithium-Ion-Akkus immer mehr durch, da sie doch einige Vorteile gegenüber Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) haben. Trotzdem haben aber auch NiMH-Akkus ein paar Vorteile, die sie bei einigen Anwendungen immer noch überlegen machen.

Vorteile von NiMH-Akkus

1. Austauschbarkeit
NiMH-Akkus werden vor allem in wenigen Standard-Baugrößen verkauft, vor allem Mignon und Micro. Diese sind in allen Geräten verwendbar, welche diese Baugröße benötigen. Man kann sich also eine Anzahl Akkus kaufen und diese dann in dem Gerät verwenden, wo man gerade welche benötigt.
Zwar sind auch Li-Ion-Akkus in Standardbaugrößen erhältlich. Wirklich verbreitet sind diese jedoch nicht. Fast überall werden gerätespezifische Akkus verwendet.

2. Beschaffbarkeit
Dieser Punkt hängt mit der Austauschbarkeit zusammen. Man erhält weltweit fast überall, selbst in Dritte-Welt-Ländern Ersatz für seine NiMH-Akkus. Wenn auch nicht immer in Form von Akkus, so doch in Form von Batterien. Sicher nicht für jeden relevant, bei entsprechendem Einsatz aber schon.

3. unkomplizierte Handhabung
Li-Ion-Akkus müssen sehr pfleglich behandelt werden und reagieren wesentlich empfindlicher auf falsche Behandlung als NiMH-Akkus. Im Extremfall kann es sogar zum Brand kommen.
NiMH-Akkus dagegen sind recht unkompliziert. Generell kann jeder Akku mit jedem Ladegerät geladen werden, welches für NiMH-Akkus geeignet ist. Zwar kann bei Tiefentladung oder zu hohem Ladestrom ggf. der Akku geschädigt werden und an Kapazität verlieren, Gefahr besteht aber im Allgemeinen nicht.

4. Vorteile bei hohen Strömen
Der Innenwiderstand von Li-Ion-Akkus ist etwas höher als der von NiMH-Akkus. Entsprechend haben diese Vorteile bei sehr hohen Strömen. Z.B. bei Blitzgeräten kommt das zum Tragen. Entsprechend werden hier noch relativ häufig NiMH-Akkus eingesetzt.

Nachteile von NiMH-Akkus

1. geringere Energiedichte
Der schwerwiegendste Nachteil von Nickel-Metallhydrid-Akkus gegenüber Li-Ion-Akkus ist die geringere Energiedichte.
Die recht bekannten Eneloop XX erreichen z.B. eine Energiedichte von rund 100 Wh pro kg. Li-Ion-Akkus ähnlicher Baugrößen erreichen dagegen locker das doppelte. Sprich: ein genauso leistungsfähiger Akku ist bei NiMH doppelt so schwer.

2. genaue Ladestandsbestimmung unmöglich
Da die Spannung von NiMH-Akkus während des Großteiles des Entladevorganges extrem flach abfällt, ist eine Bestimmung des Ladestandes nahezu unmöglich. Erst wenn die Akkus fast leer sind, fällt die Spannung schnell ab und eine Warnung vor fast leerem Akku wird möglich. Bei Li-Ion-Akkus fällt die Spannung dagegen etwas kontinuierlicher ab. Eine genaue Ladestandsanzeige in Prozent ist da wesentlich leichter möglich.


Kommentare

  1. Kurt Seudelmann

    PRIMA – Endlich mal ne Seite, bei der man das Gefühl hat hier weiß jemand was er sagt !

    FRAGE: Wenn mein Mobilteil am Telefon 1200 mAh vorschreibt – hat es Vorteile, wenn ich 2400 mAh einlege ? ? ?

    K.S.

  2. Kurt Seudelmann

    Sorry, hab noch was vergessen:

    Ist es “schlimm” wenn ich das Mobilteil immer nach dem Telefonieren gleich wieder auf die Ladestation stelle ? ? ?

    Der vergessliche Kurt

  3. Stefan | Mobilepowertest

    Hallo Kurt,
    die erste Frage ist schwer zu beantworten, da ich die genauen spezifikationen des telefons nicht kenne. Ich würde aber vermuten, dass du damit länger telefonieren kannst, weil solche Telefone normalerweise mit einem geringen Dauerstrom laden, der auch einen 2400er akku irgendwann vollladen sollte.
    Tendenziell würde ich aber lieber auf maximale lebensdauer achten, kapazität ist bei telefonen nicht so wichtig. Eneloops mit 1900 mah bei größe AA oder Eneloop Lite mit weniger Kapazität und dafür nochmal längerer lebensdauer sollten gut passen.

    Zweite Frage: sollte eigentlich ok sein, das telefon gleich wieder in die ladestation zu stellen. Ich selbst hatte damit zumindest nie probleme. Kann aber auch wieder etwas vom genauen Gerät und wie dieses lädt abhängen.

  4. Kurt Seudelmann

    Vielen Dank ! – Das hilft !

    Kurt

  5. Stefan

    Meine DECT-Mobilteile (Gigaset) habe ich mit den Original-NiMH-Akkus jahrelang immer in der Ladestation stehen gehabt – ohne jegliche Probleme. Und sollte doch mal ein Akkusatz schlappmachen – was soll’s? Im Gegensatz zu proprietären LiIo-Akkus kosten NiMH-Rundzellen ja nur einen Bruchteil…

  6. Holger

    Wenn die Geräte immer in der Ladeschale stehen, dann sind Akkus wie die Eneloop Lite besser geeignet, da sie nicht so schnell altern. Solche Akkus gibt es auch von Varta u.a. Sogar IKEA hat die im Sortiment (die hellbraunen)
    Diese Akkus haben nur ca. 40% der Kapazität der normalen Akkus, vertragen aber sehr viel mehr Ladezyklen.

  7. Jörg Frieg

    Kann ich ein rc Fahrzeug was eigentlich mit 7,4v Li-on betrieben wird,mit 7,4 Nimh akkus betreiben?Die steckverbindungen sind identisch.vielen dank für eine schnelle und aufklärende Antwort.

  8. Stefan

    Hallo Jörg,

    also ohne jetzt Modellbau-Elektronik-Experte zu sein, würde ich sagen grundsätzlich ja.

    Ich würde es mal vorsichtig ausprobieren, eine Garantie kann ich aber natürlich nicht übernehmen…

  9. Peter

    Hallo ,

    weiß jemand ob man für Nickel MetallHydrid Akkus ein UN38.3 Zertifikat benötigt. Gibt es im Internet eine Seite wo man die gesetzlichen BEstimmungen dazu nachlesen kann?

    Gruß
    Peter

  10. Achim

    Hallo, NiMH LSD Zellen gibt es jetzt schon seit über 10 Jahren, wenn ich aber Akkupacks damit suche (als Ersatzteil oder ggf. im Zubehörhandel) finde ich keine. Selbst bei den Händlern von Akkuzellen finde ich nur mit Schwierigkeiten solche Industriezellen (z.B. SubC), mit denen man Akkupacks neu bestücken kann oder nur zu recht hohem Preis. Ich verstehe nicht, weshalb das Angebot und die Lieferbarkeit bei den eindeutigen Produktvorteilen für gewisse Eisnatzzwecke so begrenzt ist…… Kann das jemand erklären ?

  11. Petra

    hallo, wer kennt den Unterschied EN MH1 zu EN MH 2?

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.