Test: Sanyo Eneloop AA (HR-3UTGB)

Eneloop AA

Bisheriges Testfazit: Die mittlerweile fast legendären Eneloops zeichnen sich durch eine eher geringe Kapazität aus, haben dafür aber eine sehr geringe Selbstentladung, hohe Entladespannung, funktionieren auch noch bei Minusgraden und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Mit Eneloops macht man definitiv nichts falsch, vor allem auch da andere Akkus nicht oder nur wenig günstiger sind.

Herstellerangaben
Kapazität: 2000 mAh (min 1900 mAh)
Lebensdauer: bis 1800 Zyklen
Selbstentladung: 1 Jahr: 10%, 5 Jahre: 30%
Gewicht: 27 g

Gekauft wurden zwei Viererpacks bei unterschiedlichen Versendern, insgesamt also 8 Stück im Januar 2014.

Kapazität und Entladespannung

Nach einer Recycle-Behandlung im AV4m (mehrere Lade-Entladezyklen bis keine Zunahme der Kapazität mehr), wurde der Akku im AV4m geladen und die Entladekurve ermittelt.

Folgende Messwerte haben sich daraus ergeben:

Kapazität

Entladestrom 1000 mA 500 mA 250 mA
Akku 1 1794 mAh 1828 mAh 1845 mAh
Akku 2 1812 mAh 1837 mAh 1853 mAh
Akku 3 1828 mAh 1858 mAh 1878 mAh
Akku 4 1809 mAh 1830 mAh 1854 mAh
Akku 5 1786 mAh 1818 mAh 1844 mAh
Akku 6 1783 mAh 1813 mAh 1831 mAh
Akku 7 1797 mAh 1823 mAh 1832 mAh
Akku 8 1798 mAh 1827 mAh 1847 mAh
Mittelwert 1801 mAh 1829 mAh 1848 mAh

Technisch bedingt ist die Kapazität durch die Schnellladung etwas geringer als die Herstellerangabe.

mittlere Entladespannung

Entladestrom 1000 mA 500 mA 250 mA
Akku 1 1249 mV 1270 mV 1278 mV
Akku 2 1244 mV 1268 mV 1279 mV
Akku 3 1246 mV 1268 mV 1273 mV
Akku 4 1250 mV 1269 mV 1280 mV
Akku 5 1247 mV 1268 mV 1277 mV
Akku 6 1245 mV 1267 mV 1276 mV
Akku 7 1249 mV 1269 mV 1276 mV
Akku 8 1241 mV 1268 mV 1273 mV
Mittelwert 1246 mV 1268 mV 1276 mV

Hier die Entladekurve von Akku 1 (die der anderen Akkus weichen nur wenig ab).

Sanyo Eneloop Entladekurve

Zusätzlich wurde die Kapazität nach IEC bestimmt (daher 16 Stunden laden mit C/10 und Entladen mit C/5). Messung mit dem Powerex MH-C9000

Akku 1 1911 mAh
Akku 2 1917 mAh
Akku 3 1918 mAh
Akku 4 1914 mAh
Akku 5 1914 mAh
Akku 6 1906 mAh
Akku 7 1891 mAh
Akku 8 1904 mAh

Die Kapazität liegt etwas über der Herstellerangabe für die Minimalkapazität.

Selbstentladung

Akkus wurden am 27.02.2014 geladen und eingelagert. Nach 1 Woche, 1 Monat, 6 Monaten und 12 Monaten werden jeweils 2 entladen und die Ergebnisse hier ergänzt. (Schnellladung mit AV4m)

(Entladestrom 1000 mA)

Lagerzeit Restkapazität Selbstentladung mittl. Entladespannung
Akku 1 7 Tage 1711 mAh 4,6% 1233 mV
Akku 2 7 Tage 1727 mAh 4,7% 1232 mV
Akku 3 30 Tage 1705 mAh 6,7% 1224 mV
Akku 4 30 Tage 1680 mAh 7,1% 1228 mV
Akku 5 6 Monate 1571 mAh 12,0% 1206 mV
Akku 6 6 Monate 1564 mAh 12,3% 1205 mV
Akku 7 12 Monate 1546 mAh 14,0%
Akku 8 12 Monate 1553 mAh 13,6%

Die Selbstentladung liegt für 1 Jahr etwas höher als versprochen, was aber durchaus an den Lagerbedingungen (nicht konstant 20°C) liegen dürfte. Dass die Selbstentladung am Anfang recht schnell voranschreitet und sich dann deutlich verlangsamt ist generell bei NiMH-Akkus so.

Lebensdauer

Aktuell läuft ein Langzeittest, zunächst mit einem Akku. Dabei lade und entlade ich die Akkus mit dem MH-C9000, Ladestrom 1A, Entladestrom 0,5A.

Bisher hat der Akku mehr als 200 Ladezyklen überstanden, die Kapazität hat dabei um ca. 50 mAh abgenommen. Die Herstellerangabe von 1800 Zyklen werden sie trotzdem sicherlich nicht erreichen, diese ist bei Schnellladung, welche die Akkus recht stark erwärmt, illusorisch.

Vergleich mit den neueren Panasonic Eneloop BK-3MCCE

Da Sanyo von Panasonic übernommen wurde, werden die Eneloops nun von Panasonic und nicht mehr Sanyo verkauft. An der Spezifikation hat sie die Angabe zur Lebensdauer mit nun 2100 statt früher 1800 Zyklen geändert. Bei Messungen konnte ich keine Unterschiede feststellen. Falls es überhaupt Unterschiede gibt, dürften diese also minimal sein.

Bezugsquellen


Kommentare

Keine Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.