Blitzgeräte: empfehlenswerte Akkus

Blitzgeräte stellen an Akkus besonders hohe Anforderungen. Um den Kondensator des Blitzlichtes schnell wieder aufzuladen werden sehr hohe Ströme benötigt. Das wiederum erfordert Akkus mit niedrigem Innenwiderstand, da sonst keine hohen Ströme möglich sind.

welche Akkus haben sich für Blitzgeräte bewährt?

Besonders bewährt haben sich diesbezüglich die Eneloops von Sanyo. Durch den geringeren Innenwiderstand der Eneloop-Zellen sind sehr hohe Ströme möglich.

Die Sanyo Eneloops sind in der Bauform AA/Mignon, wie sie in Blitzgeräten meist verwendet wird, in verschiedenen Ausführungen erhältlich:

  • Eneloop mit 2000 mAh – die klassischen Eneloops
  • Eneloop XX mit 2550 mAh – eine weitere Version mit erhöhter Kapazität und ebenso geringem Innenwiderstand. Die höhere Kapazität wird jedoch mit einer kürzerem Lebensdauer erkauft. Außerdem sind sie ein Stück teurer als die klassischen Eneloops.

Bisher sind mir von keinem anderen Herstellern Akkus bekannt, die bezüglich Innenwiderstand mit den Eneloops mithalten können. Zwar produzieren auch andere Hersteller gute Akkus und die Unterschiede sind nicht übermäßig gravierend. Aber gerade bei Blitzgeräte sind Sanyo Eneloops empfehlenswert.


Kommentare

Keine Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.